Islam Unterricht Hessen

Anmeldung zum islamischen Religionsunterricht
· DITIB-Landesverband Hessen e.V. ist vom Kultusministerium Hessen als Partner anerkannt,
um einen bekenntnisorientierten, islamischen Religionsunterricht in Hessen einzuführen .
· Geplanter Start ist das Schuljahr 2013/2014 .
· Zunächst soll dies probeweise für die ersten Klassen stattnden, ab dem Schuljahr 2013/2014.
· An Schulen in Hessen, in denen sich mindestens acht muslimische Schüler nden, die
voraussichtlich den Islamunterricht besuchen werden, soll der bekenntnisorientierte Islamunterricht
angeboten werden.
· DITIB bittet um das Ausfüllen der Willenserklärung (siehe unten), falls man ein Kind oder Kinder
hat, die 2013/2014 die erste Klasse besuchen werden, und man beabsichtigt, diese in den
bekenntnisorientierten Islamunterricht zu schicken.

· Dazu ist, dem Vertreter der DITIB nach, nur noch diese Woche Zeit (bis Sonntag, den
18.11.2012)
, da DITIB am Montag, den 19.11.2012 dem Hessischen Kultusministerium mitteilen wird,
wie viele Kinder voraussichtlich (mindestens) an hessischen Schulen an dem bekenntnisorientierten
Islamunterricht teilnehmen werden.
· WICHTIG: DITIB organisiert dies nicht nur für ihre eigenen Gemeindemitglieder, sondern für
alle Muslime in Hessen
, da, wie erwähnt, DITIB als Kooperationspartner des Hessischen
Kultusministeriums ausgewählt wurde. Näheres dazu auch in der Pressemitteilung von DITIB vom
19.07.2012, in der u.a. erwähnt wird: „Unser Ziel wird es sein, mit dem hessischen Kultusministerium auf der Grundlage des gemeinsam erarbeiteten "Kerncurriculums islamische Religion", einen bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht einzuführen, der von allen in Hessen lebenden Muslimen akzeptiert und von der gesamten Gesellschaft geschätzt wird.“
· Falls zutreffend und gewünscht, dann die ausgefüllte Willenserklärung bitte schicken an:
DITIB Landesverband Hessen e. V., Münchener Str. 21, 60326 Frankfurt am Main oder per E-Mail an
Iv-hessen@ditib.de. Tel: 069/ 219338 58, Fax: 069 / 219 338 59.
Sicher nden Sie diese Nachricht kurzfristig und überraschend, wie wir auch. Organisation und
frühzeitige Kommunikation sind sicher ausbaufähig. Aber zum jetzigen Zeitpunkt scheint es darum
zu gehen, diese Nachricht bitte möglichst vielen betroffenen Eltern zukommen zu lassen, damit
entsprechend geplant und gehandelt werden kann.
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte am besten direkt an den DITIB Landesverband Hessen e.V.
(Kontaktdaten siehe oben) oder an:
MAH – Muslimischer Arbeitskreis Hanau, Herr Behlül Yilmaz, 1. Vorsitzender,
Kontakt: Mobil 0173-3113467, E-Mail: info@mah-hanau.de, Internet: www.mah-hanau.de
Vielen herzlichen Dank für Ihre wohlwollende und freundliche Unterstützung im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr MAH


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken